Gernsheimer Hochseekameradschaft e.V.

Rund um die Segelyacht Moby Dick III.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


toernplaene:2019:toern_09

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
toernplaene:2019:toern_09 [20.03.2019 12:00 Uhr]
Eckert Malte [Data-Entry]
toernplaene:2019:toern_09 [17.06.2019 16:59 Uhr] (aktuell)
Eckert Malte
Zeile 2: Zeile 2:
  
 ---- dataentry toern2019 ---- ---- dataentry toern2019 ----
-bezeichnung ​    : Toern 9  +bezeichnung ​    : Toern 9 
-törnstart_dt ​   : 2019-09-07 #  +törnstart_dt ​   : 2019-09-21 
-törnende_dt ​    : 2019-09-21 #  +törnende_dt ​    : 2019-10-06 
-hafenstart ​     : Großraum Stockholm ​ +hafenstart ​     : Großraum Stockholm 
-hafenende ​      : Hooksiel ​ +hafenende ​      : Hooksiel 
-skipper_skipper : Malte Eckert ​ +skipper_skipper : Malte Eckert 
-fahrtgebiet ​    : Stockholm - Schwedische Ostküste - Kopenhagen - Limfjord ​- Hooksiel ​ +fahrtgebiet ​    : Stockholm - Schwedische Ostküste - Kopenhagen - Helgoland ​- Hooksiel 
-restplätze_rp ​  : 6 +restplätze_rp ​  : 6
 ---- ----
 +
  
  
 **Sportliches Fahrtensegeln in Ost- und Nordsee** **Sportliches Fahrtensegeln in Ost- und Nordsee**
  
-Der zweiwöchige ​Segeltörn ​beginnt ​in Stockholm. Nach einer Eingewöhnung im Schärengürtel ​wird der Kurs auf das erste Etappenziel - die schwedische Südküste zu umrunden - gesetzt.  +Ein zweiwöchiger ​Segeltörn ​bei dem Seebären ihre Fähigkeiten ausleben sowie optimieren und Segelunerfahrene ihre Nase in den Seewind halten und einen Einblick in die Welt des Fahrtensegelns gewinnen können 
-Nach einem geplanten ​Hafentag in Kopenhagen, geht es weiter ​in Richtung Kattegat. Der Wechsel von der Ost in die Nordsee kann durch den Skagerrak ​erfolgen. ​Alternativ ​bietet sich die Durchquerung des dänischen Festlands ​auf dem Limfjord an.  +Jeder ist Willkommen! 
-In der Nordsee angekommen ​wird auf einem Südkurs ​die deutsche ​Küste angesteuertwo der Törn im idyllischen Hooksiel endet.+ 
 +Nach einer Eingewöhnung im Schärengarten von wird der Kurs auf das erste Etappenziel - die schwedische Südküste zu umrunden - gesetzt.  
 +Nach knapp einer Woche wird Kopenhagen erreicht. Hier ist ein Hafentag ​geplant, der die Möglichkeit gibt die Stadt ausgiebig zu erkunden. Weiterhin werden die Teilnehmer die nur an der ersten oder der zweiten Woche des Törns teilnehmen am Samstag (28. September 2019) in Kopenhagen ​von Bord gehen bzw. an Bord kommen. 
 + 
 +Die weitere Strecke wird in wetterabhängig und nach Absprache an Bord festgelegt. Der Wechsel von der Ostin die Nordsee kann mit der Umrundung Skagens ​erfolgen. ​Ebenso ​bietet sich die Durchquerung des dänischen Festlands ​durch den Limfjord an. Alternativ zu diesen beiden nördlichen Routen kann der Weg in die Nordsee auch durch den Kiel Canal (NOK) verlaufen
 +In der Nordsee angekommen ​soll die einzige ​deutsche ​Hochseeinsel Helgolandals weiteres Highlight des Törns, angelaufen werden, bevor der Törn im idyllischen ​Binnentief von Hooksiel endet.
  
 Gekocht, gegessen, getrunken und gelacht wird gemeinsam an Bord. Gekocht, gegessen, getrunken und gelacht wird gemeinsam an Bord.
  
-Die Anreise nach Stockholm ​erfolgt ​individuell. Die Abreise erfolgt per Mietwagen/​-bus ins Rhein-Main-Gebiet.+Die Anreise nach Stockholm ​sowie An- und Abreise nach bzw. ab Kopenhagen erfolgen ​individuell. Die Abreise ​ab Hooksiel ​erfolgt per Mietwagen/​-bus ins Rhein-Main-Gebiet.
  
 Eine Vorbesprechung erfolgt in „der heißen Phase“ einige Wochen bevor es tatsächlich losgeht. Eine Vorbesprechung erfolgt in „der heißen Phase“ einige Wochen bevor es tatsächlich losgeht.
  
 +Nach Absprache ist auch eine Teilnahme an nur einer der beiden Wochen des zweiwöchigen Törns möglich.
 Weitere Informationen gibt es gerne individuell im persönlichen Gespräch. Weitere Informationen gibt es gerne individuell im persönlichen Gespräch.
  
toernplaene/2019/toern_09.1553083205.txt.gz · Zuletzt geändert: 20.03.2019 12:00 Uhr von Eckert Malte