Gernsheimer Hochseekameradschaft e.V.

Rund um die Segelyacht Moby Dick III.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:2013-05-12-auswinterung

Auswinterung

Etwas verspätet hier die Informationen zur Auswinterung der Moby Dick III. Die letzte Woche stand die Moby Dick III vier Tage an Land. Hier wurden die Seeventile ersetzt, an denen sich deutlich der Zahn der Zeit zeigte. Das Unterwasserschiff wurde gestrichen und einige Ausbesserungen am Überwasserschiff sowie am Wasserpaß vorgenommen.

Das Deckshaus inklusive Cockpit, sowie der Cockpittisch erstrahlen in neuem Glanz. Was soviel bedeutet wie alles wurde neu gestrichen. Arbeiten die Teils durch die Werft, teils auch durch einige freiwillige Helfer aus unseren Reihen erfolgt ist. Hier dank an alle, die so tatkräftig mit geholfen haben.

Die Segel wurden alle angeschlagen, darunter auch eine nagelneue Rollgenua. Neu sind auch alle Feuerlöscher an Bord, sowie eine 24V mobile Notlenzpumpe, die auf der Steuerbordseite des Maschinenraums zu finden ist. Die Notlenzpumpe läßt sich an allen gekenzeichneten 24V Buchsen (Zigarettenanzünderbuchsen) betreiben.

Für diese 24V Buchsen gibt es nun auch zwei kleine USB-Adapter, an denen sich z.B. Mobiltelefone, direkt per USB Kabel anschliesen und laden lassen. Die Lichtmaschine wurde durch unsere stärkere Lichtmaschine mit einem entsprechenden Regler getauscht.

Alle Schwimmwesten und die beiden Rettungsinseln wurden von einem Fachbetrieb überprüft und überholt. Der Ersatzanker für besseren Grip optimiert.

Leider konnten noch nicht alle Arbeiten zu 100% abgeschlossen werden. Ein paar Kleinigkeiten wie das montieren des zweiten Gas Kochers, oder das anbringen eines Schutzes an der Saling, damit unsere neue Genua nicht gleich einen Schaden davon trägt, stehen noch aus. Hier werden zwei Leute des „Jugendtörns“, der ja am nächsten Samstag, den 18.05.2013, seinen Törn auf die Orkney Inseln antritt, mit unserem ersten Vorsitzenden bereits am Donnerstag nach Arnis anreisen um diese Punkte noch abzuarbeiten.

Peter wird uns dann auf die Reise schicken und die Rückfahrt per Zug antreten.

Aus vertraulichen Quellen konnte ich vernehmen, dass zum Mai Seglerstammtisch 17 Personen anwesend waren. Sehr erfreulich. Wohl alles GHK'ler und diesmal leider keine Gäste.

blog/2013-05-12-auswinterung.txt · Zuletzt geändert: 12.05.2013 15:35 Uhr von Thomas Wetterer